Studien und compassionate uses

 
Therapiestudien  

  • MOST
    Randomisierte Strategie-Studie im Rahmen der SHCS. PatientInnen unter einer Dreierkombination mit einem HIV-1 viral load unterhalb der Nachweisgrenze seit mindestens drei Monaten werden randomisiert entweder auf Ihrer bisherigen Dreierkombination belassen oder auf eine  Kaletra® - Monotherapie umgestellt. Eine wichtige Fragestellung ist die Wirksamkeit der HIV-Monotherapie im zentralen Nervensystem und im Genitaltrakt. Noch vor der Randomisierung und dann erneut noch 48 und 96 Wochen wird deshalb eine Lumbalpunktion zur Entnahme von Hirnwasser (Liquor cerebrospinalis) durchgeführt. Gleichzeitig werden Genitalsekrete auf das Vorliegen von HIV untersucht. 
    Weitere Informationen ....
  • ASSERT CNA109586
    Randomisierte, offene 96-wöchige Phase-IV-Studie bei bisher  unbehandelten HIV-1-infizierten PatientInnen mit negativem Testergebnis bezüglich HLA-B*5701. Ziel der Untersuchung ist die Beurteilung der Langzeitsicherheit und Wirksamkeit der einmal täglich dosierten Regime  Abacavir/Lamivudin 600/300mg plus Efavirenz 600mg im Vergleich zu Tenofovir/Emtricitabin 300/200mg plus Efavirenz 600mg/d.

    Weitere Informationen ....

  • UK-427,857 - A4001026
    Randomisierte, doppelblinde 48-wöchige Phase-III-Studie bei bisher  unbehandelten HIV-1-infizierten PatientInnen. Ziel der Untersuchung ist
    die Beurteilung der Sicherheit und Wirksamkeit von zwei verschiedenen Dosierungen des CCR-Antagonisten  Maraviroc (UK-427,857) im Vergleich zu Efavirenz, jeweils zusammen mit AZT + 3TC. Eingeschlossen werden können PatientInnen, unabhängig von der CD4-Zellzahl, mit einem Viral load von mehr als 2'000 HIV-1 RNA-Kopien/ml und einem Virus, welches lediglich CCR5 als Ko-Rezeptor benutzt. Einschlussphase: 03/2005 - 12/2005 (abgeschlossen).
     
    Weitere Informationen ....


Compassionate use

  • Etravirin (TMC125-PAA)
    Nicht-Nukleosidanalogon Reverse Transkriptase Inhibitor (NNRTI) mit potentieller Aktivität gegen Viren mit Resistenz gegen Efavirenz und Nevirapin. PatientInnen,  bei denen aufgrund ihrer Behandlungs- Geschichte mit den aktuell zugelassenen Medikamente keine erfolgsversprechende Kombination möglich ist, erhalten im Rahmen dieses Programms Zugang zu Etravirin.
    Weitere Informationen ....
  • Raltegravir (MK518 EAP-023)
    Integrase Inhibitor (II) mit potentieller Aktivität gegen Viren mit Resistenz gegen alle zugelassenen Medikamenten-Klassen. PatientInnen,  bei denen aufgrund ihrer Behandlungsgeschichte mit den aktuell zugelassenen Medikamente keine erfolgsversprechende Kombination möglich ist, erhalten im Rahmen dieses Programms Zugang zu Raltegravir.

    Weitere Informationen ....


Langzeit-Beobachtungsstudien

  • Schweizerische HIV-Kohortenstudie (SHCS)
  • Die SHCS erfasst seit 1988 prospektiv epidemiologische, klinische und labormässige Daten von HIV-infizierten Teilnehmern. Bis im Mai 2006 wurden über 14'000 PatientInnen eingeschlossen. Die Studie ist repräsentativ für die Schweiz - von den 5532 bis Ende 1996 dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) gemeldeten Aids-Fälle waren 73% auch in der SHCS dokumentiert. Anhand der SHCS-Daten konnte ein eindrücklicher Rückgang der Morbidität und der Sterblichkeit als Folge der besseren Therapien und prophylaktischen Behandlungen gezeigt werden. Daneben dient die SHCS als Basis für die Durchführung grosser multizentrischer Studien, mit denen neue prophylaktische Behandlungen und antiretrovirale Strategien untersucht werden. 
    Weitere Informationen ...
  • EuroSida
    Multinationale, prospektive epidemiologische Studie von total 11'230 PatientInnen aus 80 Zentren in 29 Ländern Europas (davon 585 HIV-Patienten aus der Schweiz). Kontinuierliche Rekrutierung 02.05.1994 - 13.06.94 sowie jährliche Neu-Rekrutierung.
    Weitere Informationen ...
  • D:A:D:
    Multinationale prospektiver Studie (Data collection on Adverse events of anti-HIV Drugs) in Ergänzung zur Schweizerischen und anderen HIV-Kohortenstudien zur Erfassung kardiovaskulärer Komplikationen der antiretroviralen Therapie. 
    Weitere Informationen ...

Prävalenzstudien 

  • Lymphogranuloma venereum (LGV) und Infektionen mit anderen Chlamydien
    Lymphogranuloma venereum (LGV) und Infektionen mit anderen Chlamydien sind Infektionskrankheiten mit schlecht definiertem klinischem Krankheitsbild, insbesondere bei HIV-infizierten Männeren die Sex mit Männern haben. Die Studie hat zum Ziel, Daten zu generieren über die Häufigkeit der Infektion sowie deren klinische Symptome und Befunde. 
    Weitere Informationen ...

 



Team

Angebot

Plan

Info

Links

Home



Dr. med.
Josef Jost 
FMH Infektiologie und Innere Medizin
josef.jost@hin.ch

Dr. med.
Markus Flepp
FMH Infektiologie und Innere Medizin
markus.flepp@hin.ch

Klinik Im Park
Bellariastrasse 38
CH-8038 Zürich
Telefon 044 209 20 60
Fax 044 209 20 61